„Ins kalte Wasser geschmissen“

Primer informe intermediario (Erster Zwischenbericht) Ich schreibe den 11ten September. Vor genau einem Monat hob der riesige Vogel in Frankfurt Richtung Buenos Aires ab und damit hatte das lange Warten sowie die ganzen Seminare ihr Ziel gefunden. Nach der Zeit in Othmarschen, Rahlstedt und Ammersbek zusammen mit dem ZMÖ sind wir jetzt auch ein Teil […]

„Ins kalte Wasser geschmissen“

Von Regen, Reisen und Ostertraditionen

Hier folgt nun mein 3. Rundbrief, den ich über die Monate März, April und Mai geschrieben habe. Liebes ZMÖ, liebe Freunde, Verwandte, Unterstützer und Interessenten, ein herzliches „mba´eichapa“ (guarani.; wie geht es) aus dem fernen Paraguay! Mir geht es eigentlich ziemlich gut. Mal abgesehen davon, dass mein Abschied immer mehr in die Nähe rückt und […]

Von Regen, Reisen und Ostertraditionen

Von Arbeitsalltag, Hitze und Weihnachtsfeuerwerken

Hier folgt nun, nach dem Motto; “lieber zu spät als nie, mein 2. Quartalsbericht den ich im Februar über die Monate November, Dezember und Januar geschrieben habe. Liebes ZMÖ, liebe Freunde, Verwandte, Unterstützer und Interessenten, als ich diesen Bericht geschrieben habe, war bereits die Hälfte meines Freiwilligendienstes vorbei. Sechs Monate in denen ich ziemlich viel […]

Buenas Días in Buenos Aires

Nach ca. eineinhalb Monaten wird es nun auch endlich mal Zeit, dass ich mich aus dem fernen Lateinamerika melde und von meinen Erfahrungen berichte. Wie schnell die Zeit doch vergeht! Gefühlt stand ich noch gestern an der Gepäckkontrolle des Flughafens, im, damals ziemlich sommerlichen, Hamburg. Mit dem Ticket in der Hand, Abschiedstränen in den Augen […]

Buenas Días in Buenos Aires

Auf den Weg, der vor mir liegt!

Nachdem ich unsere gemeinsame Blogseite gestern Abend geöffnet habe und sehen musste, wie viele meiner Mitfreiwilligen, die eigentlich fest davon überzeugt waren, niemals einen Blog führen zu wollen in der Zwischenzeit anscheinend ihre Meinung geändert haben, dachte ich, ich reihe mich einfach mal ein. Denn ganz ehrlich, über meine Anfangszeit in Argentinien und das Ankommen […]