Alles Neu macht der Mai

In meinen nostalgischen Momenten schaue ich manchmal auf unseren Blog, lese die Beiträge der anderen nochmal, lese meine eigenen. Frage mich staunend, ob ich mich damals, in der fernen ersten Hälfte, wirklich so gefühlt habe, wie es da steht. Ja, so muss es gewesen sein, in der fernen ersten Zeit. Wie schön es wäre, wenn […]

Die Diffusion der Seele

„Comme du gaz, l’ame tend à occuper la totalité d’espace qui lui est accordé. Un gaz qui se retracterait et laisserait du vide, ce serait contraire à la loi d’entropie. Ne pas exercer tout le pouvoir dont on dispose, c’est supporter le vide. Cela est contraire à tous les lois de la nature: la grace […]

Weißt Du, wo die Kakteen blühen?

Ganz im Süden, da gibt es einen Ort, der ist schrecklich und wunderschön. Man weiß nicht, ob es ihn wirklich gibt, bis man dort ist, und man verlässt ihn wie mit dem Nachklang eines intensiven Traums. Er existiert auf keiner Karte, abseits von Raum und Zeit, hinter dem Zaun unserer Welt. Sie nennen ihn Naserian. […]

Weißt Du, wo die Kakteen blühen?

Tag Fünfunddreißig

Jeden Abend um zehn, wenn lange nach der Andacht auch der letzte Kurs vorbei ist, ruft Sarah durch mein Fenster. Sie ist das einzige Mädchen in der Bible School, und mit neunzehn von allen die Jüngste. „Nora! Umelala?“ – Hast du schon geschlafen? Meistens verschieben wir das Schlafen dann noch eine Weile, essen Kekse, telefonieren […]

Tag Fünfunddreißig

Tag Fünf

Habari za Ujerumani, meine Lieben? Nzuri, hoffe ich. Mir geht es auch gut. Sawasawa. Spätestens nach drei Sätzen würde ein Wortwechsel mit Kenianern dann an dieser Stelle in Lachen aufgehen, zum Beispiel während ich ahnungslos die nächste Frage kontempliere oder mich selber an einem Satz versuche. Also lachen wir. Ich merke nun, dass ich beginne, […]

Tag Fünf