6.Monate

Hola! Es ist wieder Zeit ein Quartalsbericht zu schreiben. Klar wollte ich euch alle erzählen und berichten, was in den vergangenen Monaten so passiert ist. Doch ich habe mir in letzter Zeit auch über andere Themen Gedanken gemacht. Doch ich erzähl euch mal, was so auf der anderen Seite der Welt so passiert ist. Im […]

Auf geht’s nach Hause!!

Zuhause. Zuhause zu sein, ist großartig und schön. Zuhause ist, finde ich nicht ein Ort, sondern das Gefühl. Das Gefühl sich ruhig, sicher und geborgen zu fühlen. Ich habe mich in Argentinien zuhause gefühlt und war angekommen. Als die Nachricht kam, dass wir nach Deutschland müssen, musste ich erstmal weinen, ich glaube das haben alle […]

Auf geht’s nach Hause!!

Zuhause. Zuhause zu sein, ist großartig und schön. Zuhause ist, finde ich nicht ein Ort, sondern das Gefühl. Das Gefühl sich ruhig, sicher und geborgen zu fühlen. Ich habe mich in Argentinien zuhause gefühlt und war angekommen. Als die Nachricht kam, dass wir nach Deutschland müssen, musste ich erstmal weinen, ich glaube das haben alle […]

Das alles und noch viel mehr

Meine Zeit in Argentinien wurde zwar aufgrund der Pandemie abgebrochen, dennoch berichte ich euch gerne, wie so ein Arbeitstag von mir aussah. Es ist 8 Uhr und mein Wecker klingelt. Vor 8:25 Uhr schaffe ich es nicht aus dem Bett, sodass ich mich wie immer mit Anziehen und Zähnputzen beeilen muss. Um entspannt zur Arbeit […]

Das alles und noch viel mehr

Vivimos EnAcción

Über das Zurückkommen habe ich jetzt schon erzählt. Aber viel wichtiger ist ja eigentlich, wo ich eigentlich herkam, wo ich war und ganz am Anfang hingekommen bin. Mein Projekt heißt EnAcción. Das passt ziemlich gut und auch schon die Art, wie es entstanden ist, hängt mit viel Aktion zusammen. Das Projekt besteht aus einem sehr […]

Vivimos EnAcción

Nur ein Gefühl.

Ich komme nach Hause. Zuhause ist ein Begriff, den gibt es auf Spanisch gar nicht so richtig. „En casa“ bedeutet zwar in einem Zuhause, wörtlich eher „in einem Haus“, aber mir fehlte häufig ein Begriff, um zu sagen, dass man sich zuhause fühlt. Vielleicht habe ich ihn auch einfach nicht entdeckt und es gibt ihn […]

Mein Alltag im Projekt

7:30 Uhr: Lena und ich gehen nach unten in den Kindergarten. Uns erwarten bereits zwei Kindergärtnerinnen. Der Kindergarten hat zwar schon seit 7 Uhr auf, jedoch sind um diese Uhrzeit noch keine Kinder da, weswegen wir eine halbe Stunde später kommen dürfen. Nun kommen die ersten Kinder. 8:00 Uhr: Mittlerweile sind einige weitere Kinder von […]

Nach Hause kommen?

Verfasst bitte einen Beitrag zum Thema “Nach Hause kommen”, so hieß der Arbeitsauftrag. “Zuhause”, was ein seltsames Wort. Was ist denn ein Zuhause? In Argentinien bin ich doch jeden Tag nach der Arbeit nach Hause gekommen?! Ich liebte meine WG, die besten Mitbewohner, die man sich wünschen kann. Ich fühlte mich wohl, ich war dort […]

Das Ende meiner Zeit in Argentinien

Die Rückkehr nach Deutschland war durch meine zwei Wochen gedanklicher Eingewöhnungszeit in Quarantäne in Buenos Aires weniger traurig als gedacht. Der Argentinische Ministerpräsident Alberto Fernandez reagierte früh mit Ausgangssperren für das ganze Land. Dadurch konnte ich mich gedanklich ein bisschen besser auf die Abreise vorbereiten. Schwerer war hingegen die schnelle Abreise aus meiner Einsatzstelle in […]

Ein halbes Jahr in Argentinien

Vor zwei Wochen bin ich ins zwei Stunden von Buenos Aires entfernte Baradero zum Zwischenseminar gereist. Dieses markierte die „Halbzeit“ meines Freiwilligendienstes – Wahnsinn! Und – wie die Zeit doch vergeht! Für mich kaum vorstellbar, dass ich 2017 aus Kanada schon nach fünf Monaten zurückgekehrt bin. Der letzte Monat im Kindergarten war wie angekündigt ein […]